Vorschaubild

Überraschungsangriff
Überraschungsangriff
(aus Screenshots)

 

38 Studios - Amalur-Entwickler entgeht einer Bundesklage

von GoldenGirl, am 02.10.2012, 19:29 Uhr

Die Untersuchung der Staatsanwaltschaft von Rhode Island im Fall des Entwicklerstudios 38 Studios sind mittlerweile abgeschlossen. Die Firma entgeht demnach einer Bundesklage.


Die Staatsanwaltschaft hat in Aussagen von 38 Studios gegenüber potenziellen Gläubigern gesucht, bei denen Hinweise zum Bankbetrug zu finden sein könnten. Der Aussage des Sprechers zufolge hat die Untersuchung keine solchen Hinweise gefunden, so dass zumindest in diesem Punkt keine Anklage erhoben wird.


Weiterführende Links:
Kommentare (0) twitter
 

Kommentare



Systemmeldung
Es wurden keine Kommentare gefunden

 

Systemmeldung
Es ist dir nicht erlaubt Kommentare zu verfassen